Urlaub im Naturpark- Zittauer Gebirge - in einem original Umgebindehaus für bis 8 Personen

 



Der Naturpark „Zittauer Gebirge" ist ein landschaftliches Kleinod Sachsens am Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien. Er bildet mit dem auf tschechischer Seite angrenzenden Lausitzer Gebirge einen Landschaftsraum. Inmitten urwüchsiger Natur und entlang des blauen Bandes der Mandau erstreckt sich die 1000-jährige Kulturlandschaft, etwas böhmisch und etwas sächsisch, mit liebenswürdigem Flair.

Charakteristisch für den Naturpark in der Oberlausitz ist die Harmonie von Zittauer Gebirge, Olbersdorfer See, Stadt Zittau und idyllischen Dörfern. Der besondere Reiz des kleinsten Mittelgebirges Deutschlands spiegelt sich in vielgestaltigen Sandsteinbergen, vulkanischen Kuppen und malerischen Tälern wider.

An Fabelwesen erinnernde Felsgebilde, wie die „Brütende Henne", der „Kelchstein" oder der „Habicht", regen die Fantasie an. In feuchten Gründen und auf Bergwiesen findet sich manche botanische Kostbarkeit wie Sumpfdotterblume, Türkenbundlilie und Silberdistel. In der Stille von Wäldern und Auen, im Frühtau oder bei Sonnenuntergang können Rehwild, Dachs, Uhu oder Wanderfalke beobachtet werden. Hunderte Kilometer ausgezeichnet markierte Wander-, Rad-, Ski- und Reitwege führen durch die beschauliche und wohltuend erholsame Landschaft zu begeisternden Aussichten auf Scharfenstein, Großen Stein und Nonnenfelsen. Lohnende Ziele sind Breiteberg, Töpfer, Hochwald, die Lausche (793 m), der Barfußweg im Schülerbusch Mittelherwigsdorf oder die Freizeitoase am Olbersdorfer See. Grenzübergänge allerorts ermöglichen Touren in das benachbarte Lausitzer Gebirge. Die Palette der Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen ist außergewöhnlich. Mit einem Hauch deutscher Romantik bezaubert die Burg- und Klosteranlage Berg Oybin. Hervorzuheben sind die 115-jährige Zittauer Schmalspurbahn, das „Große Zittauer Fastentuch 1472", die Kanitz-Kyaw'sche Gruft Hainewalde, das Karasek-Museum Seifhennersdorf und das Deutsche Damast- und Frottiermuseum Großschönau. Zittau, die 750-jährige Barockstadt, beeindruckt mit einem einmaligen städtebaulichen Ensemble und wertvollen Kulturdenkmalen.

Einzigartig in Europa ist die ortsbildprägende Volksbauweise der Umgebindehäuser aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Besonders sehenswert sind Spitzkunnersdorf, Hainewalde, Großschönau, Waltersdorf, Bertsdorf und der Luftkurort Jonsdorf.

Die Gemeinde Bertsdorf-Hörnitz wurde 2003 Sieger im Dorfwettbewerb des Freistaates Sachsen und errang 2005 eine Goldmedaille im Europäischen Blumenwettbewerb „Entente Florale".

 

  FereiFerienhaus Zittauer Gebirge, Ferienwohnung Zittauer Gebirge, Urlaub im Zittauer Gebirge,

Urlaub im Zittauer Gebirge, Oberlausitz, Sachsen